Über mich

Das Thema Bewegung fasziniert mich schon seit frühester Kindheit und zieht sich wie ein roter Faden durch mein Leben. Meine ersten sportlichen Bewegungen machte ich in der Leichtathletik. Ab dem Jugendalter folgten viele Jahre Leistungssport als Mittel- und Langstreckenläuferin und aus meinem Hobby wurde eine Leidenschaft – und schließlich mein Beruf.

Doch der rote Faden hatte auch ein paar kleine und größere Knoten: Schneller, höher, weiter – immer perfekt sein wollen – keine Ruhephasen – das sind nur einige Stichworte, die mich immer mal wieder körperlich wie auch mental ausgebremst haben. Wer sich weiterbewegen möchte, muss auch mal durchatmen. Mit Yoga habe ich die tolle Erfahrung machen dürfen, wie gut es sich anfühlt, sich nicht ständig am Limit zu bewegen und auch sanfte Bewegungen zu genießen.

So war und ist Bewegung für mich eine ganz wunderbare Art, mich selbst kennenzulernen, auszudrücken und meinem Körper und meiner Seele etwas Gutes zu tun – und genau das möchte ich weitergeben: An euch und an alle, die so neugierig auf das Leben sind wie ich und sich aufgemacht haben, ihren ganz individuellen Sinn zu finden.